Warum In Ear Monitoring?

So macht rocken Spaß!

In-Ear Monitoring ist von den großen und mittlerweile auch von den kleineren Bühnen dieser Welt kaum mehr wegzudenken. Und das nicht ohne Grund. Die vielfältigen Vorteile dieser Technik haben geholfen, das In-Ear Monitoring zu etablieren:

Die Vorteile des In Ear Monitoring

  • Insbesondere die uneingeschränkte Bewegungsfreiheit bringt deutliche Verbesserungen der Bühnen-Performance. Und das ohne Qualitätsverlust beim eigenen Monitorsound.
  • Nicht nur die ausgeschlossene Rückkopplungsgefahr, sondern auch die reduzierte Bühnenlautstärke, sorgen für Entlastung der Ohren (und der Nerven der Techniker).
  • In-Ear Hörer bieten ein äußerst differenziertes Klangbild. Das stellt eine deutliche Qualitätssteigerung zu den Bühnenmonitoren dar.
  • Die Monitormischung und die Lautstärke des persönlichen Sounds werden kontrollierbar. Das trägt wiederum zur Entlastung der Ohren bei.
  • Durch den Wegfall der Bühnenmonitore wirkt die Optik der Bühne deutlich sauberer und aufgeräumter. Nebenbei wird der Transport- und Aufbauaufwand reduziert.
  • Soundcheckzeiten werden verkürzt, da die Raumakustik keine Auswirkungen mehr auf den Monitorsound hat.
  • Eine große Auswahl an verschiedenen Hörertechniken bietet für jeden individuellen Geschmack die perfekte Lösung.

Viele dieser Aspekte zeigen erst richtig Wirkung, wenn sich alle auf der Bühne stehenden Akteure darauf einigen, In-Ear Monitoring zu tragen.